FRAGEN & ANTWORTEN

Hier könnt ihr diskutieren und Fragen stellen. Bitte beachtet die Netiquette.


KEINE RECHTSBERATUNG

Es werden keine Rechtsdienstleistungen angeboten. Rechtliche Fragen bitte an Rechtsanwälte für Reiserecht oder Rechtsanwälte für Fluggastrechte.

Beliebteste Themen

airline-verantwortlich-für-flugverspätung habe-ich-anspruch-auf-ausgleichszahlung-bei-flugverspätung wann-liegt-ein-reisemangel-vor wie-mache-ich-einen-reisemangel-geltend ausgleichszahlung-bei-flugverspätung wie-beantrage-ich-eine-ausgleichszahlung-wegen-flugverspätung fluggastrechte-bei-mehrstündiger-verspätung unzufrieden-mit-reiseveranstalter-was-tun airline-wegen-flugverspätung-verklagen-erfahrungen reisemangel-welche-voraussetzungen-müssen-erfüllt-sein was-ist-mangelhaft-und-was-muss-ich-akzeptieren mangelhafte-reise-was-steht-mir-zu reise-mangelhaft-was-tun wie-reklamiere-ich-eine-mangelhafte-reise geld-zurück-bei-reisemangel lange-wartezeit-am-flughafen-was-steht-mir-zu reiseabbruch-wegen-mangelhaftigkeit entschädigung-bei-verspätetem-flug-geltend-machen welche-rechte-habe-ich-wenn-reise-mangelhaft-ist flug-verspätet-sich-erheblich-welche-rechte-habe-ich mängelgewährleistung-bei-reisen wie-werde-ich-bei-mehrstündiger-flugverspätung-entschädigt wer-kommt-für-wartezeit-am-flughafen-auf reise-nicht-wie-gebucht-wer-hilft flugverspätung-ab-welcher-dauer-werde-ich-entschädigt wann-liegt-ein-außergewöhnlicher-umstand-vor flug-verspätet-was-kann-ich-tun was-ist-ein-außergewöhnlicher-umstand klage-gegen-agb-eines-reiseveranstalters ausgleichszahlungen-wegen-flugverspätung einspruch-gegen-agb-des-reiseveranstalers anspruch-auf-reisepreisminderung welche-ansprüche-habe-ich-bei-langer-wartezeit-am-flughafen haftung-bei-unfall-im urlaub außergewöhnlicher-umstand-definition wann-kann-ich-schadensersatz-verlangen schadensersatz-bei-flugverspätung klage-gegen-agb-eines-reiseveranstalters-erfahrungen widerspruch-gegen-agb-welche-rechte-habe-ich flugverspätung-ansprüche voraussetzungen-für-schadensersatz veranstalter-auf-schadensersatz-verklagen bekomme-ich-bei-verspätung-eine-ausgleichszahlung vertane-urlaubszeit einspruch-gegen-agb-welche-rechte-habe-ich einspruch-gegen-reiseveranstlter-agb schadensersatz-bei-verspätetem-flug klage-gegen-reiseveranstalter widerspruch-gegen-agb-was-kann-ich-tun schmerzensgeld-bei-unfall-im-urlaub

OLG Köln: Reisepreisvorauszahlung 90 Tage vor Reisebeginn unzulässig

0 Punkte

OLG Köln, Urteil vom 14.09.2012, Aktenzeichen: 6 U 104/12

In den Allgemeinen Reisebedingungen (ARB) der beklagten Reiseveranstalterin war eine Klausel enthalten, die von deren Reisekunden bei der Buchung einer Flusskreuzfahrt eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises verlangte. Die Restzahlung des Reisepreises musste bis spätestens 90 Tage vor dem geplanten Reisebeginn erfolgt sein. Die Klägerin, eine Wettbewerbszentrale, sieht in dieser Klausel ein Verstoß gegen § 307 BGB und fordert von der Beklagten, die Anwendung der Klausel zu unterlassen.

Nach Ansicht des Oberlandesgerichts Köln ist die Klage begründet. Die Beklagte wird verurteilt, die streitgegenständliche Vorleistungsklauseln in ihren Allgemeinen Reisebedingungen (ARB), die  nicht mehr anzuwenden. Die Klausel verstoße gegen § 307 Abs. 1 S. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB, weil sie den Reisenden entgegen dem Zug-um-Zug-Prinzip unangemessen benachteilige. Eine Restpreiszahlung drei Monate vor Reisebeginn  habe auch nichts mit einer möglichen Insolvenzabsicherung der Beklagten zu tun. Zudem bestehe für den Reisenden ein zu großes Risiko, dass die Beklagte möglicherweise in drei Monaten nicht mehr in der Lage ist, die gebuchte Reise durchzuführen.

OLG Köln (6 U 104/12), Reisepreisvorauszahlung 90 Tage vor Reisebeginn unzulässig

Gefragt 7, Jan 2016 in Reiserecht von admin (15,000 Punkte)

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

...